Naturheilpraxis

Martina Haase

Martina Haase

1962 wurde ich in Itzehoe/ Schleswig-­Holstein geboren und bin seit 1979 in der Medizin tätig, mit Ausbildungen zur Arzthelferin, Diabetesassistentin, Heilpraktikerin, sowie ausgebildet in der Schmerztherapie und Bewegungslehre nach Liebscher & Bracht.
Ich bin Kursleiterin für progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PMR).
Ich verfüge über einen umfangreichen Erfahrungsschatz durch zahlreiche Weiterbildungen im Bereich der Naturheilkunde wie die Blutegeltherapie, Allergiebehandlungen, Eigenbluttherapie, Homöo­Isopathie, Ernährungsberatung, Diabetikerbetreuung Stoffwechselregulation mit Gewichtsreduktion, umfangreiche Laboruntersuchungen,Wirbelsäulenbehandlung, Kinesiologie u.a., die mich bis heute begleiten.

Liebscher & Bracht Schmerztherapie,
Liebscher & Bracht Bewegungstherapie/ FaYo-Faszienyoga

„Unser Ziel ist, jedem Menschen ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen!“

Jeder Mensch soll bis ins hohe Alter ein schmerzfreies Leben führen können – diese Vision treibt Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht nach über 30 Jahren Therapie-Erfahrung immer wieder an. Dafür hat er zusammen mit seiner Frau Dr. Petra Bracht ein revolutionäres Behandlungsverfahren entwickelt, das Schmerzen nicht nur äußerst effektiv behandelt, sondern auch völlig ohne Operationen, Schmerzmittel oder sonstige Medikamente auskommt.


Eine zufällige Entdeckung führt zu einer revolutionären Schmerztherapie

Am Anfang dieser neuen Schmerztherapie steht – wie so häufig – eine zufällige Entdeckung und eine große Leidenschaft: Roland Liebscher-Bracht interessierte sich von klein auf für die faszinierende Welt der asiatischen Kampfkunst und ihre eleganten Bewegungsabläufe. Ab Mitte der 1980er Jahre zählte er mit seinen eigenen Schulen zu den bedeutendsten Kampfkunst-Lehrern in Deutschland. Bei den regelmäßigen Bewegungsübungen während des Trainings machte er schließlich eine erstaunliche Entdeckung: Immer wieder hatten Schüler, die zuvor noch unter starken Schmerzen litten, nach bestimmten Bewegungsübungen deutlich weniger oder sogar gar keine Beschwerden mehr. 

Wie war das möglich? Was steckte dahinter? Bisherige schulmedizinische Erkenntnisse konnten darauf keine befriedigende Antwort geben, sodass sich Roland Liebscher-Bracht selbst auf die Suche begab. Als seine Bewegungsübungen sogar bei den Schmerzpatienten seiner Frau, der Ärztin Dr. Petra Bracht, erstaunliche Erfolge zeigten, wussten beide: Hier haben wir etwas entdeckt, das die Schmerztherapie verändern kann!


Wie entstehen die Schmerzen?

Warum haben so viele Menschen in der heutigen Zeit immer mehr Schmerzen, obwohl der moderne Alltag doch weniger körperliche Belastungen erfordert? Und wie kommt es, dass diese Schmerzen von der heutigen Medizin nicht dauerhaft behoben werden können?
All diese Fragen trieben die intensive Forschungsarbeit von Roland und Petra Liebscher-Bracht immer weiter voran, ehe sich eine völlig neue Sichtweise auf die Schmerzentstehung herauskristallisierte: Da wir in unserem modernen Alltag durch einseitige Bewegungsmuster nur noch wenige Gelenkwinkel nutzen (z. B. weil wir viel sitzen), entstehen langfristig starke Überspannungen in den Muskeln und Faszien. Dadurch wird enormer Druck auf die Gelenke und Wirbel ausgeübt, die infolgedessen verschleißen. Rezeptoren im Körper registrieren diese Schädigung und leiten die Information an das Gehirn weiter. Das Hirn projiziert daraufhin einen Alarmschmerz in die betroffene Körperregion.


Wie können die Schmerzen erfolgreich behandelt werden?

Gemeinsam entdeckten Roland und Petra Liebscher-Bracht 72 sogenannte Schmerzpressurpunkte an der Knochenhaut: Diese Punkte wirken wie Schalthebel, durch die der Schmerz beim Patienten gelöscht werden kann. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse entwickelten Liebscher & Bracht die Osteopressur-Technik, bei der von außen gezielt Druck auf die Schmerzpressurpunkte ausgeübt wird. Dadurch werden die für die Muskelspannung verantwortlichen Bewegungsprogramme im Gehirn zurückgesetzt und die Spannung normalisiert. Das für viele Patienten beeindruckende Ergebnis: Der Schmerz verschwindet sofort!



Wie läuft eine optimale Behandlung nach Liebscher & Bracht ab?

Schritt 1: Am Anfang einer jeden Sitzung steht eine sorgfältige Anamnese. Hier nimmt sich der Therapeut ausführlich Zeit für Sie, um Ihren aktuellen Schmerzzustand zu dokumentieren. Dabei werden unter anderem folgende Fragen geklärt werden: Wo genau haben Sie Schmerzen? Wie lange haben sie diese schon? Welche Behandlungen haben Sie bereits ausprobiert oder nehmen Sie derzeit in Anspruch?


Schritt 2: Bei der Osteopressur werden die angesprochenen Schmerzpressurpunkte am Knochen gedrückt, um die Spannung der Muskeln und Faszien zu normalisieren und Ihre Schmerzen zu löschen.


Schritt 3: Um die durch die Osteopressur erreichte Schmerzfreiheit langfristig aufrechtzuerhalten, ist eine regelmäßige Anwendung der Engpassdehnungen und der Faszien-Rollmassage nach Liebscher & Bracht notwendig. Von Ihrem Therapeuten erhalten sie alle nötigen Informationen dazu.


Zusatz: Damit Sie bei Ihrer Schmerztherapie optimal unterstützt werden und auch langfristig schmerzfrei bleiben, empfehlen wir Ihnen, unser speziell für die Therapie entwickeltes Faszien-Rollmassage-Set mit der Übungsschlaufe und der DVD, die alle 27 Engpassdehnübungen enthält, zu verwenden. Besonders wichtig sind auch unsere Premium Nahrungsergänzungsmittel, die Ihren Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen, die Sie während Ihrer Schmerztherapie brauchen. Alles können Sie über das „Grüne Rezept“ erhalten – fragen sie einfach Ihren Therapeuten danach.


Wie können Sie dauerhaft schmerzfrei bleiben?
Um dauerhaft schmerzfrei bleiben zu können, ist es natürlich wichtig, die einseitigen Bewegungsmuster – durch die die Schmerzen entstanden sind – konsequent zu ändern. Viele haben in ihrem Alltag jedoch nicht die Gelegenheit dazu, weil sie in ihrem Beruf nun mal entweder hauptsächlich sitzen oder stehen müssen. Deshalb haben Liebscher & Bracht die sogenannten Engpassdehnübungen entwickelt: Durch die regelmäßige und optimale Durchführung dieser einfachen Übungen, die jeder in seinen Alltag einbauen kann, kann eine dauerhafte Schmerzfreiheit erreicht werden. Ein speziell für Ihre Schmerzen optimiertes Übungsprogramm unter professioneller Video-Anleitung von Roland Liebscher-Bracht finden Sie in unserer Online-Schmerztherapie: https://www.online-schmerzcoach.de/


Was sind Qualitätspartner?
Durch die hohe Wirksamkeit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht wird unsere Behandlung immer bekannter und deutschlandweit angewandt. Um Ihnen auch weiterhin die höchste Qualität der Liebscher & Bracht-Therapie durch unterschiedliche Therapeuten gewährleisten zu können, haben wir das Gütesiegel „Qualitätspartner“ entwickelt. Um dieses Siegel zu erhalten, müssen unsere Partner bestimmte Kriterien erfüllen: Sie müssen sich regelmäßig weiterbilden, einmal im Jahr eine Aktiv-Assistenz übernehmen, unsere Qualitätsprüfung bestehen und stets nach den aktuellen Behandlungsvorgaben therapieren. In unserem Therapeuten-Finder werden Ihnen die Qualitätspartner in Ihrer Nähe immer als Erstes angezeigt.



Wenn Sie mehr über die Liebscher & Bracht-Therapie erfahren wollen, besuchen Sie unsere Webseite: https://www.liebscher-bracht.com/

Schmerztherapie

nach Liebscher & Bracht

Erstbehandlung 120,00 €
Folgebehandlung 95,00 €
Kurs FaYo - Faszien Yoga Bewegungstherapie ab 12,00 €

Blutegelbehandlung

Die Wirkung einer Blutegelbehandlung, welche übrigens für den Patienten nur leicht schmerzhaft ist, erklärt sich vor allem dadurch, dass der Blutegel beim Saugen Stoffe abgibt, welche die Gerinnung hemmen sowie vorhandene Entzündungen bekämpfen. Durch die Behandlung kommt es somit zu einem sanften und langsamen Aderlass - das Blut wird dadurch deutlich verdünnt und fließt danach wieder besser. In einer Studie aus dem Jahr 2003 wurde außerdem von Dr. Andreas Michalsen nachgewiesen, dass eine Blutegelbehandlung (hier bei Kniegelenksarthrose) die Schmerzen besser lindert als Diclofenac oder andere NSAR.
Vielen Menschen wird vielleicht unwohl bei dem Gedanken, sich für medizinsche Zwecke von einem blutsaugenden Wurm behandeln zu lassen. Doch der Blutegel ist neben seiner entgiftenden Wirkung mit seinem Speichel in der Lage, Heilungsprozesse zu beschleunigen oder überhaupt anzuregen. Eine Behandlung dauert ca. 1 – 2 Std., je nachdem wie lange der Blutegel saugt.

Blutegeltherapie 65,00 €/pro Std. plus Blutegel und Verbandsmaterial

Allergiebehandlung mit dem ISF- KIT

Bei der Behandlung mit Eigenblut macht man sich zu Nutze, dass es mit seinen Proteinen, Antikörpern, immunkompetenten Zellen, Toxinen etc. einen Spiegel der bestehenden und überstandenen Erkrankungen darstellt. Führt man dieses Eigenblut dem Körper von außen zu, wird es vom Körper wie ein körperfremder Stoff behandelt und darauf beruht die Umstimmung, die durch Eigenbluttherapien erreicht werden soll.

Die Kinderärztin Hedwig Imhäuser war prägend für die homöopathische Eigenblutbehandlung. Nach der sogenannten „Imhäuser-Methode“ wird bis heute Eigenblut potenziert. Hedwig Imhäuser bevorzugte die Potenzen zwischen C5 und C12. Heute wird z. T. auch mit D-Potenzen gearbeitet oder mit Potenzen bis zur C30. Zusätzlich gab es weitere Entwicklungen, z. B. der Zusatz von Hilfsstoffen, die die Informationen des Eigenblutes noch besser für die homöopathische Therapie verfügbar machen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stressabbau

Haben Sie in Ihrer Firma einen hohen Krankenstand und/ oder möchten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit der Prophylaxe im Bereich Ernährung, Bewegung sowie Stressbewältigung bieten?

Dann unterstütze ich Sie und Ihr Team gern bei Fragen und Problemen und biete Ihnen eine sogenannte Stoffwechsel-Sprechstunde rund um das Thema Ernährung – auch als Einzelgespräch – an. Ebenso können Einheiten in der Bewegungslehre (LNB Motion) nach Liebscher und Bracht – auch in Gruppen – in Ihrer Firma gebucht werden, um z.B. muskuläre Verspannungen und Fehlbelastungen zu beheben und die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Um auch eine Möglichkeit der Bewältigung von Stresssituationen bzw. -symptomen bis hin zum Burnout anzubieten, gibt es die „progressive Muskelentspannung nach Jacobsen" (PMR). Ein weit verbreitetes Entspannungsverfahren für den gesamten Körper. Begründer der progressiven Muskelentspannung ist Edmund Jacobson, der schon in den 20er Jahren erkannt hat, dass Stress, Unruhe und Angst sehr oft Muskelverspannungen auslösen. Umkehrschluss seiner Erkenntnis war, dass durch kurze willkürliche Anspannung einzelner Muskelgruppen mit anschließendem bewusst wahrgenommenen Loslassen ein tiefgehender Entspannungszustand des Körpers und damit auch der Psyche erreicht werden. Besonders für Personen, die sich auf andere Art und Weise nicht entspannen können, ist die progressive Muskelentspannung ein optimales Verfahren um Körper, Geist und Psyche zur Ruhe zu bringen. Zahlreiche Studien weisen die Wirksamkeit der PMR nach und bestätigen deutliche Symptomverbesserungen, die sich bei regelmäßiger Anwendung auf die allgemeine Befindlichkeit positiv auswirken.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch.

„Im Darm liegt der Tod“

Darmsanierungen

Dieses Sprichwort haben Sie bestimmt schon einmal gehört. In der Tat, im Darm harren all die Stoffwechselendprodukte aus unserer Nahrung ebenso wie durch Erkrankungen und Medikamentenreste entstandenen Schlacken aus. In der Darmschleimhaut befinden sich mind. 70 % unseres Immunsystems, für das viele verschiedene Bakterienstämme verantwortlich sind. Haben wir hier ein zu großes Ungleichgewicht, können z.B. Allergien, Hautgeschehen und Symptome der Atemwege sowie des Verdauungstraktes u.v.m. mehr auftreten. Wir lassen den Stuhl mikrobiologisch untersuchen, um über die genaue Zusammensetzung informiert zu sein und daraus therapeutische Maßnahmen ableiten zu können.

Es besteht eine Zusammenarbeit mit dem Labor Dres. Hauss in Eckernförde sowie dem Mikrobiologischen Institut in Herborn.

Darmsanierung individuell

Fussreflexzonenmassagen/ -therapie

...haben Sie auch manchmal oder sogar täglich schmerzende Füsse...?

Unsere Füsse sind ein Wunderwerk des Lebens und tragen uns täglich über Stunden, wobei sie Schwerstarbeit leisten. Deshalb sollten Sie liebevoll behandelt und gepflegt werden. Somit ist eine wohltuende und entspannende Massage Ihrer Füße genau das Richtige. In der Fussreflexzonentherapie geht man davon aus, dass sich der Körper in unseren Füßen widerspiegelt. Die Fußreflexzonenmassage nutzt dieses Wissen, um Energieblockaden zu lösen, Selbstheilungskräfte anzuregen, das gesamte Nervensystem zu harmonisieren und den Körper beim Entgiften und Entschlacken zu unterstützen. Darüber hinaus fördert die Reflexzonenmassage die Durchblutung der Füße und sorgt für tiefe Entspannung und Zufriedenheit.Wünschen Sie aufgrund schmerzhafter Zonen jedoch eine Fussreflexzonentherapie, sind häufigere Sitzungen notwendig.

Fußreflexzonenmassage 25 min., 25,00 €

Das erfolgreiche Programm zur ganzheitlichen Stoffwechselstärkung und Gewichtsregulierung

Ernährungspläne anhand einer Blutanalayse zur Stoffwechselregulation und Gewichtsreduktion:

  • Übergewicht / Heißhunger
  • Zucker- und Fettstoffwechselprobleme
  • Herz-Kreislauferkrankungen, z.B. Bluthochdruck
  • rheumatische Beschwerden
  • Migräne
  • Leber- und Gallebeschwerden
  • Nieren- und Blasenleiden
  • Verdauungsbeschwerden
  • Leistungs- und Antriebsschwäche
  • Hormonstörungen / Wechseljahrbeschwerden
  • Osteoporose
  • Allergien / Hautprobleme
  • Schlafstörungen
Durch eine falsche Auswahl der Lebensmittel erhält der Körper oft nicht mehr die Nährstoffe, die für die Erhaltung eines ausgeglichenen Stoffwechsels und eines optimalen Hormonhaushaltes individuell notwendig sind. Unsere Nahrung besteht heute oft vorwiegend aus ungeeigneten Kohlehydraten. Zugleich fehlen ihr ausreichend Eiweiß, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Eine solche Ernährung stimuliert die Produktion von Insulin, unserem Hauptstoffwechselhormon, mit Folgen für unseren Körper, das Gewicht und die Gesundheit!

Zur Lösung dieses Problems ist es nach nahezu 20 Jahren Beschäftigung mit dem Thema "Gesundes Essen" gelungen, mit Hilfe von Ärzten, Ernährungswissenschaftlern und Informatikern ein spezielles Computerprogramm zusammenzustellen.

Dieses berechnet für jeden Teilnehmer individuell nach seiner Vitalität und Leistungsfähigkeit über deren Laborwerte einen Ernährungsplan: Die Zusammenstellung individueller Mahlzeiten und die Regeln zur Nahrungsaufnahme stützen die naturgerechte Insulinausschüttung, einen ausgewogenen Hormonhaushalt und damit einen gesunden Stoffwechsel.

So wird die nachhaltige Gewichtsregulierung möglich!

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gesund-aktiv.com/.

gesund & Aktiv

das Stoffwechselprogramm

Gewichtsreduktion
Stoffwechselregulation
Ernährungsberatung

Leberfasten nach Dr. Worm

Rund 20 Millionen Deutsche leiden an einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (Non-Alcoholic Fatty Liver Disease, NAFLD) – viele, ohne es zu wissen, denn sie verursacht meist keine Schmerzen. Das ist umso gefährlicher, da sie schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben kann. Über die Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten der NAFLD sprachen wir mit dem Internisten und Ernährungsmediziner Dr. med. Hardy Walle.


Herr Dr. Walle, warum ist Fett in der Leber so gefährlich?
Die Gesundheitsgefahr, die von einer NAFLD ausgeht, wurde lange unterschätzt. Inzwischen bestätigen viele Studien den direkten Zusammenhang zwischen dem Vorliegen einer Fettleber und der Entstehung weiterer Erkrankungen wie Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und Arteriosklerose.


Wer ist davon betroffen?
Viele. Mehr als jeder dritte Erwachsene ist betroffen. Mit Übergewicht steigt auch die Zahl der Betroffenen: Bei Übergewichtigen bzw. Adipösen sind 70 Prozent betroffen und bei Typ-2-Diabetikern sind es bis zu 90 Prozent. Experten sprechen daher von einer neuen Volkskrankheit.


Wie entsteht eine nichtalkoholische Fettleber?

Für eine Gänsestopfleber werden die Tiere mit Mais gemästet, denn dieser fördert die Fett-Neubildung in der Leber durch seinen hohen Stärkegehalt sehr effektiv in kurzer Zeit. Heute „mästen“ sich viele Menschen – unwissentlich – mit zu vielen Kohlenhydraten (Backwaren, Süßigkeiten, Softdrinks etc.). Die Überernährung, insbesondere durch zu viele Kohlenhydrate bei gleichzeitig zu wenig Bewegung, ist die Hauptursache für eine NAFLD. 


Kann die Leber auch wieder entfettet werden?
Ein wirksames Medikament gibt es bis heute nicht. Die einfachste und effektivste Maßnahme funktioniert ganz ohne Medikamente über die Ernährung – mit einer kurzfristigen, aber drastischen Verringerung der Energiezufuhr. Dabei kommt es allerdings auch auf die richtige Zusammensetzung der Nahrung an. So zeigen Studien, dass eine Kost mit wenigen Kalorien und gleichzeitig wenigen Kohlenhydraten, dafür aber höherem Eiweißanteil, die Leber schneller und zuverlässiger entfettet als eine fettarme, kohlenhydratbetonte Diät. Mit abnehmenden Leberfettgehalt gehen in der Regel Stoffwechselverbesserungen einher. Können aufgrund der Verbesserung der Begleit- bzw. Folgeerkrankungen, wie Typ-2-Diabetes, Medikamente reduziert bzw. abgesetzt werden, ist die Betreuung durch einen Arzt unerlässlich.

Vitamin-Infusionen zur Immun-und Stoffwechselstärkung

Die Infusionen werden in der Regel individuell und je nach gewünschter Wirkung zusammengestellt. 

Der berühmte Myers-Cocktail etwa, benannt nach seinem Erfinder Dr. John Myers, gilt als Klassiker der Vitamin-Infusionen und ist vor allem in den USA beliebt. Er enthält unter anderen die Vitamine B1, B3, B5, B6, B12 und C sowie

Kalzium und Magnesium, soll die Hautalterung bremsen und nebenbei Depressionen und Migräne vorbeugen. Basiert die Infusion dagegen neben Vitamin C vor allem auf Elektrolyten, kurbelt sie die organischen Entgiftungsprozesse
an und mildert typische Hangover-Symptome. Lösungen mit Aminosäuren, Vitamin C und Biotin wirken hautverschönernd. Kosten individuell nach Zusammensetzung

physikalische Gefäßtherapie BEMER

Die Physikalische Gefässtherapie BEMER wird zur allgemeinen Ganzkörperbehandlung und zur intensiven Behandlung einzelner Körperregionen eingesetzt, denn eine effektive Verbesserung der Mikrozirkulation- der Durchblutung der kleinsten Blutgefässe - wirkt sich in einzelnen Körperregionen in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit, die Immunabwehr, den Schlaf sowie das gesamte Wohlbefinden aus. Auf Basis jahrelanger Erfahrung hat BEMER die Physikalische Gefässtherapie permanent weiterentwickelt. Eine wirkungsvolle Stimulierung der Mikrozirkulation unterstützt die wichtigsten körperlichen Regelmechanismen für Heilungs-, Genesungs- und Regenerationsprozesse und ist komplementär einsetzbar für zahlreiche Behandlungen und Indikationen